Dr. med. Florian Schalkhaußer

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Neuigkeiten

Da wir versuchen, unsere Praxis laufend an die sich verändernden Bedürfnisse unserer Patienten und deren Familien anzupassen, finden sich hier die aktuellsten Neuerungen. Des Weiteren gibt es hier einen Einblick in unseren Praxisalltag.

Maskenpflicht in der Praxis ab dem 27.04.2020

(21.04.2020)

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

ab dem 27.04.2020 wird in Bayern in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln die Maskenpflicht (mit sogenannten Community Masken) eingeführt. Wir möchten uns dieser Vorsichtsmaßnahme zur Verhinderung einer Ansteckung anderer gerne anschließen. Unsere Mitarbeiter tragen schon länger alle Masken, für alle Patienten (Eltern, Kinder, Jugendliche) gilt  ab dem 27.04.2020 eine Maskenpflicht beim Betreten der Praxis.

Ihr Praxis-Team

Hilfe für Familien in Krisensituationen

(01.04.2020)

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

aufgrund der Corona-Pandemie werden wir alle vor neue und unerwartete Aufgaben gestellt.

Die  „Quasi-Quarantäne“, die fehlenden Freiräume, die neue Alltagsstruktur  und die eingeschränkten Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, aber auch Unsicherheiten, finanzielle Sorgen und Ängste können bei Euch, Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Ihnen als Eltern, zu starken emotionalen Belastungen und Krisen führen.

Wir möchten Euch und Sie gerne in dieser schwierigen Zeit begleiten und tatkräftig unterstützen:

  • Wie planen wir uns als Familie den Schul-, Arbeits-und Ferientag zu Hause? Welche Strukturen sind hilfreich und passen zu uns?
  • Wie können wir die Erledigung der schulischen Anforderungen, Konzentration, Zielplanung und Selbststrukturierung auch bei psychischen Erkrankungen wie AD(H)S, Angststörungen und Depression oder akuter Belastung schaffen?
  • Wie halten wir den Medienkonsum in angemessenen Grenzen?
  • Wie können wir soziale Kontakte zur Klasse, zu Freunden, weiter pflegen, gerade auch wenn dies schon im normalen Alltag nicht leicht ist?
  • Welche Möglichkeiten haben wir, einen Streit zu lösen? Was tun, wenn es „kracht“, zwischen den Kindern, zwischen den Eltern und untereinander?
  • Wie und in welcher Form wollen wir Zeit als Familie verbringen? Was tut uns gut?
  • Wie findet aber auch jeder Zeit für sich und wie nimmt man Rückzugsräume in Anspruch?
  • Wie sprechen wir in der Familie über die Corona Krise und die aktuelle Situation ohne Ängste zu verstärken?
  • Wie können wir Kontakt mit den Großeltern, mit wichtigen Familienmitgliedern und Bezugspersonen außerhalb des eigenen Haushalts pflegen?
  • Wo finden wir Hilfe in akuten Notlagen?

Diese Fragen und viele Fragen mehr betreffen uns alle – wir haben leider auch (noch 😉 ) keine Patentlösungen, aber wir finden gerne mit Ihnen zusammen Möglichkeiten und Wege für dich/Sie und deine/Ihre Familie.

Wir sind für dich und Sie da und stellen uns gerne Ihren Fragen und Sorgen!

Kontaktieren Sie uns einfach! Per Email, Telefon oder über die homepage!

Falls Sie NEU bei uns sind:

Damit wir Ihnen eine optimale zeitnahe Unterstützung zukommen lassen können, füllen Sie bitte idealerweise den 2-seitigen Kurz-Anmeldebogen aus.

Wir bearbeiten Ihr Anliegen so schnell wie möglich und melden uns nach Rücksprache und Planung telefonisch oder per Videosprechstunde bei Ihnen. In dringenden Fällen bieten wir auch Termine vor Ort in den Praxen Regensburg und Weiden an.

Wir wünschen Ihnen allen weiterhin alles Gute, Zuversicht und vor allem Gesundheit!

Ihr Praxis-Team.

 

„Mama hat Telefonkonferenz“
uns unbekannte Künstlerin 31.03.2020

Hilfe für Familien in finanzieller Not

(27.03.2020)

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

die Corona-Krise führt viele Familien in eine finanzielle Notlage. Im Folgenden finden Sie zwei Links, die Ihnen helfen können, wenn Sie sich in einer solchen Lage befinden.

 

Hilfsfonds der Regensburger Wohltätigkeitsstiftung in Zeiten des Coronavirus:

https://www.regensburg.de/aktuelles/pressemitteilungen/159998/415660/hilfsfonds-der-regensburger-wohltaetigkeitsstiftung-in-zeiten-des-coronavirus.html

 

KiZ – Der Zuschlag zum Kindergeld – Infobroschüre für die Beratung von Familien mit kleinen Einkommen:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/kiz—der-zuschlag-zum-kindergeld/131586

 

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit!

Ihr Praxis-Team.

 

Videosprechstunde

(17.03.2020)

Liebe Jugendliche, Kinder und Eltern,

aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind wir alle aufgerufen, persönliche Kontakte zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen bzw. ihrem Kind die Möglichkeit einer Videosprechstunde anbieten.

Wir bitten Sie, beiliegende Einverständniserklärung auszufüllen und uns schnellstmöglich per Mail (PDF), Fax oder Post zukommen zu lassen.

Um auch in Zukunft in Notfällen/ nach Absprachen auf dieses Medium zurückgreifen zu können, wird diese Einverständniserklärung auch längerfristig Gültigkeit behalten (sofern Sie sie nicht widerrufen).

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung,

ihr Praxisteam

Einverständniserklärung Videosprechstunde

AKTUELLE HANDHABUNG der Termine in unseren Praxen in R und WEN

(17.03.2020)

Liebe Patienten, liebe Familien

Nach wie vor versuchen die Regierungen und Gesundheitswesen weltweit die Corona-Pandemie möglichst einzudämmen. Erklärtes Ziel all unsrer Bemühigungen ist es, weitere Infektionsketten möglichst zu vermeiden und somit den zeitlichen Verlauf der Pandemie zu verlangsamen und damit die Gesundheitssysteme funktionsfähig zu erhalten.

Wir wollen Menschen mit weiteren Risiken und uns alle schützen.

Daher sind die Schulen und Kindergärten geschlossen und das öffentliche Leben soll in vielen Bereichen ruhen. Zweck dieser Maßnahmen ist es,  durch eine Verringerung der Kontakte untereinander die Ansteckungsrate zu verlangsamen. Dies nicht, um Panik zu verbreiten, sondern um Geordnetheit zu erreichen – Der ausgerufene Katastrophenfall als Safety-Modus für uns alle.

In diesem Sinne finden die bereits vereinbarten Termine mit unserer Praxis ab sofort auch ggf. telemedizinisch statt. Für das genaue Prozedere setzen wir uns mit Ihnen vorab oder zum vereinbarten Zeitpunkt telefonisch in Verbindung.

Auch für  Notfälle und Fragen sind wir selbstverständlich weiterhin für Sie telefonisch und per Email erreichbar. Auch Rezepte werden ausgestellt. An den Sprechzeiten ändert sich nichts !

Wir bitten Sie allerdings dringend,  in allen Belangen uns vorab per Telefon oder Email zu kontaktieren, damit wir das Vorgehen in Ihrem konkreten Fall individuell gemeinsam abstimmen können.

Es ist uns wichtig, gerade in dieser Zeit für Sie und für Euch da zu sein und die kinder und jugendpsychiatrische Versorgung sicher zu stellen – und gleichzeitig unseren Beitrag dazu zu leisten,  mögliche Ansteckungswege zu verringern.

Alles Gute, bleiben Sie gesund

Herzliche Grüße Ihr Praxisteam.

Corona

(11.03.2020)

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Familien,

aktuell versuchen viele Gesundheitswesen weltweit mit der sogenannten Corona-Pandemie zurecht zu kommen. Erklärtes Ziel aller unserer Bemühungen ist es, weitere Infektionsketten möglichst zu vermeiden und somit den zeitlichen Verlauf der Pandemie klar zu verlangsamen. Ferner wollen wir Patienten mit weiteren Risiken (typischerweise ältere Menschen und oder multimorbid Erkrankte) und uns alle schützen. Dies gilt auch zur Sicherheit für alle anderen Mitpatienten und für die Aufrechterhaltung des Praxisbetriebes!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen möchten wir deswegen alle Patienten und Angehörige bitten, nicht ungeprüft zu Terminen zu uns in die Praxis zu kommen, wenn Sie sich in letzter Zeit in einem Corona-Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) befanden, und/oder aktuell Grippesymptome zeigen. Bitte beachten Sie die aktuell gültige empfohlene Quarantänezeit von 14 Tagen gezählt ab Rückkehr aus Risikogebieten.

Bitte nehmen Sie bei Infekten z.B. mit Ihrer hausärztlichen Praxis Kontakt auf und betreten und kommen Sie bitte aktuell nur vollständig infektfrei in unsere psychiatrischen und psychotherapeutischen Praxisräume in Regensburg und Weiden.

Bei Unsicherheiten oder in einem psychiatrischen Krisenfall in Verbindung mit den oben genannten Infekt-Umständen können Sie selbstverständlich mit uns in tel. Kontakt treten unter 0941/6408220 oder per Mail unter info@drschalkhausser.de. Bitte denken Sie auch daran gegebenenfalls Ihren Termin möglichst frühzeitig abzusagen. Sollten Sie nachträglich Kenntnis von möglichen Infektionen haben bitten wir Sie ebenfalls herzlich um rasche Mithilfe und Info.

Gleichzeitig weisen wir Sie darauf hin, dass wir derzeit auf Händeschütteln verzichten, begrüßen Sie aber gern mit einem freundlichen Lächeln.
Waschen Sie regelmäßig die Hände, husten Sie nur in die Ellenbeuge. Vermeiden Sie z.B. unabsichtliche Berührungen im Bereich der Schleimhäute (z.B. juckende Augen) ohne Händewaschen im Alltag.
Kurzum – Bleiben Sie gesund !

Herzliche Grüße – Ihr Praxis-Team

Praxis geschlossen am Montag, 10.02.2020

(09.02.2020)

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Familien,

 

am Montag, den 10.02.2020 ist die Praxis aufgrund der schlechten Wetterlage geschlossen. Die für Montag geplanten Termine müssen deshalb leider ausfallen.

 

Ihr Praxis-Team.

Praxis geschlossen am Mittwoch den 05.02.2020

(04.02.2020)

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Familien,

am Mittwoch den 05.02.2020 ist die Praxis wegen einer Teambesprechung ganztägig geschlossen. Ab Donnerstag, den 06.02.2020 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Ihr Praxis-Team.

 

Patientenhinweis kassenärztliche Vereinigung

(23.01.2020)

Patientenhinweis „Ihr Arzt ist dem Wirtschaftlichkeitsgebot verpflichtet!“

Liebe Patienten,
im Rahmen unserer Verpflichtungen, auch den Krankenkassen gegenüber, müssen wir dem Wirtschaftlichkeitsgebot Sorge tragen.
Unsere kassenärztliche Vereinigung weist in Kooperation mit den Krankenkassen explizit darauf hin, dass wir nicht nur die Auswahl eines preisgünstigeren Präparates berücksichtigen müssen, sondern auch die verordnete Menge.
Vor jeder Wiederholung einer Verordnung müssen wir uns persönlich (Arzt-Patienten-Kontakt) davon überzeugen, dass der jeweilige Verordnungsbedarf gerechtfertigt ist.
Außerdem weist uns die kassenärztliche Vereinigung ganz explizit darauf hin, dass grundsätzlich nicht mehr als der Quartalsbedarf maximal zu verordnen ist.
Wir bitten Sie dies bei der Planung weiterer Termine zu berücksichtigen und um Ihr Verständnis. 
Ihr Praxis-Team

Elterngruppe ADHS

(19.12.2019)

Am 23.01.2020 startet bei uns in der Praxis eine ADHS Elterngruppe bei Herrn Thomas Willinger. Es gibt noch freie Plätze! Bei Interesse können Sie sich gerne bei Herrn Willinger melden (09407/416990 oder t.willinger@drschalkhausser.de) oder direkt bei uns in der Praxis (0941/6408220 oder info@drschalkhausser.de).